Metal Earth German U-Boat Type XXL

Am Wochenende habe ich mich an das U-Boot endlich mal rangetraut.

Das Modell besteht aus 2 Bögen

Das U-Boot fokussiert sich auf die Detailansicht im Inneren. Der Aufbau ging recht gut voran. Das Deck und das Innere lies sich sehr ohne Probleme aufbauen. Tricky wird das Ganze beim „Mantel“, den Körper.
Hier gilt es, die richtige Rundung hinzukriegen. Kriegt man das nicht hin, steht das U-Boot am Ende schief auf seinen Ständer und hat Ähnlichkeiten mit dem Schiefen Turm von Pisa. Leider sind meine Tools zum Runden noch nicht aus China eingetroffen. Ich denke mal, dass sie hier eine große Hilfe gewesen wären, weil Freihand Rundungen nicht jedermanns Sache ist.

Metal Earth Himeji Castle

Weiter gehts mit einem neuen Modell von Metal Earth.

Das Modell besteht aus 3 Bögen

Der Aufbau ging am Anfang recht flink von der Hand. Was hier etwas störte war, dass in der Anleitung die Biegungen nicht korrekt abgebildet waren. Hier musste ich an 2 oder 3 Stellen anders biegen, als es abgebildet war. Das hatte mich leicht irritiert. Die Detailarbeit waren dann die Dächer mit den Fenstervorbauten. Trotz allem war der Aufbau sehr spaßig und es ist wieder ein schönes Modell geworden.

Metal Earth European Armor

Weiter geht es mit einem neuen Modell von Fascinations.

Das Modell ist aus einer neuen Reihe: Rüstungen.

Das Modell kommt mit 3 Bögen.

Ich weiß schon, warum ich das ein bisschen vor mir her geschoben habe. Der Aufbau ist herausfordernd und tricky. Mein Problem war, dass mein Kleiner nebenbei quakig war.
Der Aufbau hat einige Zeit in Anspruch genommen, weil man hier wirklich sehr genau mit den Rundungen des Körpers etc aufpassen muss. Macht man keine fast perfekten Rundungen hat man später ein Problem mit dem zusammensetzen der weiteren Teile.

Dafür wird man aber mit einem richtig klasse Modell belohnt. Gerade die Kombi Silber und Gold kommt richtig klasse rüber.

Natürlich wieder ein großes Dankeschön an Fascinations

Metal Earth Golden Golden Hind

Direkt weiter mit dem nächsten Modell.

Ein Goldenes dieses mal 😀 Passend zur Farbe ist der Name des Modells: Golden Hind.

Das Modell besteht aus 2 Bögen und 2 Seiten Anleitungen. Das liegt aber daran, dass die Schritte sehr groß abgebildet waren.

Der Aufbau war sehr gut. Das Blech lies sich ganz gut in Form bringen. Hatte ja erst ein bißchen skeptisch, dass das Blech etwas anders zu biegen und formen sein wird. Aber weit gefehlt. Es ging locker von der Hand. Die Mäste haben sich besser einführen als bei der Black Pearl damals.
Das fertige Modell sieht richtig klasse aus und durch die Farbe ein echter Eye-Catcher in der Vitrine.

Danke an Fascinations für das Modell

Metal Earth Star Wars Special Forces Tie Fighter

Nach all den Legends wird es mal wieder Zeit für normale Modelle.
Heute ein Star Wars Modell.

Das Modell besteht aus 2 Bögen.

Der Aufbau war recht komplex. Hier galt es das Cockpit in eine vernünftige Rundung zu bringen. Wobei hier das mehr durch biegen realisiert wurde, als direkte Rundungen. Gerade auch das Stück am Flügel gab es viel zu biegen und in Form zu bringen.
Das fertige Modell wird auf den Ständer aufgelegt und nicht fixiert.

Der Special Forces Tie Fighter hat mehr Details und Aufbauschritte als die anderen beiden Tie Fighter, die ich bisher gebaut habe.

Danke an Fascinations für das Modell

Metal Earth Legends Transformers Soundwave

Am Sonntag habe ich 4 Legends gebaut. Am Montag hatte ich dann leider nur noch einen aus der Reihe: Soundwave

Das Modell besteht aus 2 Bögen. Bzw 1 1/2 😀

Was mir bei Bumblebee schon so gut gefallen hat, wird hier direkt weitergeführt:
Der Aufbau ist sehr detailliert und macht richtig Spaß. Schritt für Schritt kommt was neues dazu. Die Arme haben diverse Schritte und sind dadurch viel detaillierter. Klasse. Von der Legends Reihe sind vom Aufbau her die Transformers die liebsten.
Hier freue ich mich schon auf weitere Modelle (wenn sie endlich in Deutschland rauskommen).

Danke an Fascinations für das Modell

Metal Earth Legends Transformers Bumblebee

Modell Nummer 4 am Sonntag. Wie schon geschrieben, geht der Aufbau flink von der Hand und macht wirklich Spaß. Also habe ich mir direkt noch ein Modell geschnappt.

Dieses mal einen aus der Transformers Legends Reihe.

Das Modell besteht aus 2 Bögen.

Bumblebee macht direkt noch mal mehr Spaß, da es hier mehr Details und Schritte gibt.
Auf der Verpackung hat mir Bumblebee vom Aussehen her nicht gefallen. Aber als ich beim Aufbau immer weiter fortgeschritten bin, habe ich mich direkt in ihn verliebt. Gerade die beiden Türen hinten sind ein sehr cooles Gimmick. Klasse! Das Modell ist sehr gelungen.

Danke an Fascinations für das Modell

Metal Earth Legends Looney Tunes Marvin the Martian

Da der Aufbau der Legends Figuren nicht so viel Zeit kostet und der Aufbau Spaß macht, habe ich mir direkt die nächste Figur geschnappt.

Marvin der Marsianer. Die Figur gibt es auch als goldene limitierte Edition.

Das Modell besteht aus 2 Bögen (sieht man auf dem Foto nicht, da ich es in der Verpackung erst übersehen habe).

Der Aufbau unterschied sich etwas von den anderen Legends, da man hier die Beine an einer Platte anbringt und dann den Oberkörper darum baut.
Interessant an dem Modell ist der Helm. Insgesamt ist das Modell nicht fordernd, aber glänzt durch seine Details 🙂

Danke an Fascinations für das Modell

Metal Earth Legends Looney Tunes Sylvester the cat

Nachdem ich Bugs Bunny fertig hatte, habe ich mir direkt Sylvester geschnappt.

Das Modell besteht aus einem Bogen.

Den Aufbau kann man direkt mit Bugs Bunny vergleichen. Das Ganze ging sehr gut von der Hand. Die Nase hat den gleichen Aufbau wieder Burzel von Bugs. Daher passt der Vergleich auch direkt 🙂
Sylvester sieht aufgebaut richtig klasse aus.
Nachdem ich etwas skeptisch über die Legends Reihe war, bin ich inzwischen richtig begeistert davon. Gerne hätten die etwas größer sein können.

Danke an Fascinations für das Modell